Menu Button
Firmenrabatten nahekommen – mit PartnerPlusBenefit

Firmenrabatten nahekommen – mit PartnerPlusBenefit

Mühelos Reisekosten senken und Firmenrabatte in Anspruch nehmen – halten Sie danach für Ihr Unternehmen Ausschau?

Lernen Sie jetzt PartnerPlusBenefit kennen. Das kostenlose und leistungsstarke Lufthansa Firmenbonusprogramm bietet mittelständischen Unternehmen ungeahnte Möglichkeiten, auf Geschäftsreisen Reisekosten einzusparen und Mitarbeiter zu motivieren. Zum Beispiel mit Freiflügen, Upgrades und Gutscheinen für Übergepäck.

Die Vergünstigungen, die Ihr Unternehmen durch die Teilnahme an PartnerPlusBenefit nutzen kann, sind quasi mit Firmenrabatten gleichzusetzen. Ihr zusätzlicher Vorteil dabei ist: Sie müssen keine Mindestabnahmemengen oder einen Rahmenvertrag über Flugkontingente vereinbaren und bleiben so jederzeit unabhängig.

Jetzt mehr erfahren und profitieren

Hintergrundinfos zum Thema

Firmenrabatte – ein probates Mittel zur Kostenersparnis

In der Preispolitik wird ein Firmenrabatt als Nachlass auf den Listenpreis eines Produkts oder einer Dienstleistung oft als Kaufanreiz eingesetzt. Dieser wird denjenigen als Sonderpreis eingeräumt, die aufgrund der Zugehörigkeit zu einem Verbraucherkreis – wie z. B. Geschäftskunden – für das Unternehmen von besonderem Wert sind. Ziel ist es, Geschäftspartner zu binden und zum weiteren Kauf angebotener Waren oder Dienstleistungen zu stimulieren. Dieses Prinzip gibt es auch bei Fluggesellschaften – bei Lufthansa mit dem Firmenbonusprogramm PartnerPlusBenefit.

Wer viel fliegt, zahlt weniger

Passagierbefragungen an deutschen Flughäfen zufolge sind etwa 40 Prozent aller Flugreisen geschäftlich bedingt.1 Die tatsächliche Bedeutung dieser Kundengruppe ist für Airlines entsprechend hoch, denn Geschäftsreisende sind zu einem großen Anteil Vielflieger. Auf Basis des nachweisbaren Umsatzes erhalten Unternehmen deshalb auch oftmals entsprechende Firmenrabatte.

Voraussetzung ist in der Regel, dass Firmen ein gewisses Flugvolumen an innerdeutschen, kontinentalen oder interkontinentalen Flügen im Kalenderjahr haben. Dabei gilt die Faustformel: Je höher der Jahresumsatz, desto höher der Firmenrabatt.

Zumeist schließen Unternehmen, die von diesen Rabatten profitieren wollen, mit einer Fluglinie einen Abnahmevertrag ab. Dabei hängt die Wahl der Fluglinie stark von den gewöhnlich geflogenen Strecken der Mitarbeiter ab. So ist es für Firmen von Vorteil, auf ihren sogenannten „Rennstrecken“ wie zum Beispiel Frankfurt–London Firmenrabatte zu verhandeln.

Vertragsmodalitäten bei Firmenrabatten

Bei Vertragsabschluss leisten Unternehmen zunächst eine Anzahlung, die je nach Rabattklasse einen prozentualen Anteil des erwarteten Umsatzes beträgt. Die Anzahlungen werden mit den Ticketpreisen verrechnet. So sichert sich das Unternehmen ein Flugkontingent zu seinem individuellen Firmenrabatt.

Eine nachträgliche niedrigere Einstufung ist möglich, sofern das Unternehmen nicht den vereinbarten Mindestumsatz erreicht. Das Guthaben aus der Anzahlung kann dann erstattet werden.

Benefits und Firmenrabatte auch ohne Rahmenvertrag

Mit dem kostenlosen Lufthansa Firmenbonusprogramm PartnerPlusBenefit gibt es die Möglichkeit, auch ohne Rahmenvertrag oder zuvor definierte Mindestabnahmemengen für Flugkontingente zu profitieren.

Für jeden Flug werden dem Unternehmen sogenannte BenefitPunkte gutgeschrieben, wenn mit Lufthansa oder einer der BenefitPartner Airlines zu einer von über 300 Destinationen auf der ganzen Welt geflogen wird. Die gesammelten BenefitPunkte können später für Freiflüge, Upgrades und vielfältige andere Prämien eingelöst werden.

BenefitPrämien als Firmenrabatt

Durch Freiflüge, kostenlose Upgrades oder Übergepäck-Voucher werden auf andere Art und Weise Vergünstigungen auf übliche Listenpreise für Flugtickets oder Zusatzleistungen erwirkt, was auch als Firmenrabatt verstanden werden kann.

Neben dem rein Monetären beinhalten die Prämien weitere Vorteile, welche sich etwa in der Bequemlichkeit der Geschäftsreise und damit auch in der Mitarbeitermotivation niederschlagen. Denn ein kostenloses Upgrade in die Business Class bedeutet z. B. mehr Komfort für den Reisenden und damit auch eine höhere Wertschätzung.

Unternehmen sorgen so für motivierte reisende Mitarbeiter, die zudem durch das große Streckennetz von Lufthansa und den BenefitPartner Airlines ihre Termine flexibel planen können.2 Diese Zufriedenheit auf Geschäftsreisen erhöht im Gegenzug auch die Bindung an das Unternehmen.3

Zurück

Fußnoten

1 Vgl. BDL Aero Verbraucherreport 2014, online unter: http://www.bdl.aero/de/bdl-reports/html-version-verbraucher-report/
2 Vgl. Sinnvoll geplante Geschäftsreisen fördern die Mitarbeitermotivation, online unter: http://www.geschaeftsreisekontakt.de/index.php?itemid=10441
3 Vgl. Wichtiger ‚Joker‘ im Kampf um Fachkräfte, online unter: http://www.chefsache-businesstravel.de/topright-nav/presse/presseinformation-mitarbeitermotivation/