Menu Button
Der neue Einsteigevorgang „Boarding nach Gruppen“

Der neue Einsteigevorgang „Boarding nach Gruppen“

Seit Anfang November wird sukzessive ein neues Boarding-Verfahren auf Europaflügen eingeführt. Bei Austrian Airlines, Lufthansa und SWISS steigen Passagiere nun nach dem Prinzip „Fenster–Mitte–Gang“ ein. Um einen reibungslosen Start sicherzustellen, erfolgt die Einführung auf allen Europaflügen und einigen angrenzenden Destinationen zeitversetzt seit November 2019 bis zum Frühjahr 2020.

Der neue Einsteigevorgang folgt einer festen Struktur. Die Passagiere werden in fünf Gruppen aufgeteilt. Nach dem Pre-Boarding und Gästen mit Prioritätsstatus steigen zunächst Passagiere mit Fensterplätzen, anschließend Gäste mit Mittelsitzen und zuletzt Fluggäste mit Gangplätzen ein.

Während Passagiere der Gruppen 1 und 2 weiterhin manuell geboardet werden, gehen die restlichen Reisenden durch das Quick Boarding Gate. Zusammen reisende Gäste werden bereits beim Check-in der gleichen Gruppe zugewiesen. Die Gruppenzugehörigkeit ist auf der Bordkarte dargestellt. Auch auf den Monitoren am Gate sind Hinweise zum neuen Boarding-Verfahren zu finden. Zudem wurden die Ansagen angepasst.

So funktioniert Einsteigen nach dem Prinzip Fenster–Mitte–Gang:                    

Pre-Boarding: Familien mit Babys und Kleinkindern unter 5 Jahren, allein reisende Kinder, Reisende mit eingeschränkter Mobilität

Gruppen 1 und 2: Priority Boarding für HON Circle Member, Senatoren, Star Alliance Gold Karteninhaber, Business Class Reisende, Economy Flex Reisende

Gruppe 3: Economy Class Reisende mit Fensterplatz und Begleiter

Gruppe 4: Economy Class Reisende mit Mittelsitzen und Begleiter

Gruppe 5: Economy Class Reisende mit Gangplatz

Veröffentlicht:

Jetzt PartnerPlusBenefit empfehlen und 2.000 Benefit Punkte sichern

Eine persönliche Empfehlung, die nur Vorteile bringt, kommt in jedem Business gut an. Überlegen Sie einfach einmal, welche Geschäftspartner oder Ihnen bekannte Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Slowakei, der Schweiz oder Lichtenstein optimal von der Teilnahme an PartnerPlusBenefit profitieren könnten. Sprechen Sie mit ihnen darüber – es lohnt sich für Sie beide!

So geht’s:

  1. Füllen Sie bitte die Felder aus, klicken Sie auf „Jetzt empfehlen“ und Ihre Empfehlung wird per E-Mail versandt.
  2. Der Empfänger registriert sich online auf PartnerPlusBenefitNach erfolgreicher Anmeldung und dem ersten Login des neuen Teilnehmers muss dieser nur noch in Ihrer Empfehlungs-E-Mail den eigenen Firmennamen, die Firmenanschrift sowie seine Vertragsnummer ergänzen und per E-Mail direkt an partnerplusbenefitde@dlh.de senden.
  3. Ihnen und dem neuen Teilnehmer werden jeweils 2.000 Benefit Punkte gutgeschrieben.

Gemäß Datenschutzgrundverordnung möchten wir Sie darauf aufmerksam machen, dass die Übermittlung Ihrer Daten mittels Formular unverschlüsselt erfolgt. Die PartnerPlusBenefit zu Grunde liegenden Datenschutzbestimmungen können sie online einsehen.

Bitte füllen Sie folgende Felder aus:

Recaptcha failed.

Es handelt sich um eine Aktion der Lufthansa Group Airlines im Rahmen des PartnerPlusBenefitProgramms. Die Lufthansa Group Airlines gehen von einer ausdrücklichen vorherigen Einwilligung des beworbenen Neukunden aus.

Bitte füllen Sie alle erforderlichen Felder aus! Bitte versuchen Sie es später erneut!

Vielen Dank für Ihre Empfehlung

Ihre Empfehlungs-E-Mail wurde erfolgreich versendet.

So erhalten Sie Ihre 2.000 Benefit Punkte als Dankeschön:

  1. Der Empfänger registriert sein Unternehmen online auf PartnerPlusBenefit.
  2. Nach erfolgreicher Anmeldung und dem ersten Login des neuen Teilnehmers genügt es, wenn der Empfänger Ihre Empfehlungs-E-Mail um seinen Firmennamen, seine Firmenanschrift sowie um seine Vertragsnummer ergänzt und per E-Mail an partnerplusbenefitde@dlh.de sendet.
  3. Ihnen und dem neuen Teilnehmer werden jeweils 2.000 Benefit Punkte gutgeschrieben.