Menu Button
Reisekosten senken mit PartnerPlusBenefit

Reisekosten senken mit PartnerPlusBenefit

Mühelos Reisekosten senken und vieles mehr – ist das nicht genau das Bonusprogramm, nach dem Sie als Unternehmer oder Reiseorganisator Ausschau halten?

Lernen Sie jetzt PartnerPlusBenefit kennen. Das kostenlose und leistungsstarke Lufthansa Firmenbonusprogramm bietet mittelständischen Unternehmen ganz neue Möglichkeiten, auf Geschäftsreisen Reisekosten einzusparen und Mitarbeiter zu motivieren. Zum Beispiel mit Freiflügen, Upgrades und Gutscheinen für Übergepäck.

Jetzt mehr erfahren und profitieren

Hintergrundinfos zum Thema

Reisekosten – ein wichtiger Erfolgsfaktor

Den größten Kostenfaktor nach den Personalkosten machen für Klein- und mittelständische Unternehmen die Reisekosten aus.

Die Interessenvertretung der weltweiten Geschäftsreisebranche – Global Business Travel Association (GBTA) – erwartet für das Jahr 2014 Aufwendungen in Höhe von 137 Milliarden Euro für Dienstreisen.1 In Deutschland machen Inlandsgeschäftsreisen dabei 46,6 Milliarden US-Dollar aus.2 Für 2015 wird mit Blick auf die weltweiten Aufwendungen für Reisen sogar ein weiteres Wachstum um 6,5 Prozent prognostiziert.3 Flüge und Unterkunft verursachen dabei rund die Hälfte der Kosten.4

Steigende Reisekosten durch globalere Geschäftsbeziehungen

Der Grund für die steigenden Ausgaben findet sich in der zunehmenden Internationalisierung von Geschäftsbeziehungen. Kunden und Partner sind auf verschiedene Standorte verteilt. Da es oftmals nicht reicht, Geschäftliches in Telefon- und Videokonferenzen zu besprechen, wird wachsende Mobilität zum kritischen Erfolgsfaktor. Die Präsenz vor Ort und die persönlichen Gespräche am Konferenztisch sind in einigen Situationen unerlässlich. Zudem stärkt das persönliche Treffen die Beziehung zu Bestandskunden bzw. hilft, neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Eine interessante Stellschraube: Reisekosten senken

Um wettbewerbsfähig zu bleiben und dem Kostendruck standzuhalten, müssen Unternehmer ihre Reisekosten optimieren. Dies darf jedoch nicht zulasten von Reisekomfort und Sicherheit gehen. Umfragen zeigen, dass vor allem Sicherheit und Schnelligkeit die entscheidenden Kriterien bei der Planung von Geschäftsreisen sind. Die genannten Faktoren beeinflussen maßgeblich die Motivation der Mitarbeiter und damit auch den Geschäftserfolg.5 Studien belegen, dass Geschäftsreisen als Investition in das Unternehmenswachstum zu verstehen sind und einen Wettbewerbsvorteil bedeuten können.6

PartnerPlusBenefit – der ideale Partner auf Geschäftsreisen

Das Firmenbonusprogramm PartnerPlusBenefit bietet Unternehmen Einsparpotenziale bei Geschäftsreisen, ohne dass die Reisenden auf Sicherheit und Komfort verzichten müssen. So können die auf Reisen gesammelten BenefitPunkte beispielsweise gegen Freiflüge oder Gutschriften für Übergepäck eingetauscht werden. Aber auch Prämien – vom Notebook bis zur Kaffeemaschine – stehen zur gezielten Mitarbeitermotivation bereit. Zudem bieten Upgrades die Möglichkeit, in einer höheren Reiseklasse zu fliegen, was den Mitarbeitern zusätzlichen Komfort und Wertschätzung bietet. Und das wiederum beeinflusst die Motivation positiv.

Reisezeiten effizient planen und nutzen

Da aus Sicht von Unternehmen Reisezeiten auch Arbeitszeiten sind, besteht der Anspruch, diese möglichst kurz zu halten und bestmöglich für geschäftliche Zwecke nutzbar zu machen. Die indirekten Kosten, welche durch die möglicherweise ungenutzte Reisezeit entstehen, sollten nicht vernachlässigt werden. Somit wird das Fliegen zur einer effektiven Art des dienstlichen Reisens.

Während eines Flugs besteht die Möglichkeit, sich auf bevorstehende Termine vorzubereiten oder entspannt zurückzulehnen, um bestens vorbereitet und konzentriert am Ziel anzukommen. Ein Internetzugang an Bord von Langstreckenflügen ermöglicht, geschäftliche E-Mails zu bearbeiten oder auf das Unternehmensnetzwerk zuzugreifen. Lufthansa unterstützt seine Gäste mit zahlreichen Produkten und Services darin, ihre Reisezeit optimal zu nutzen. So verkürzt beispielsweise das Online Check-in die Zeit am Flughafen oder eine Fast Lane lässt Reisende schneller zum Flugzeug kommen.

Zurück

Fußnoten

1 Vgl. Schule für Tourismus, online unter: http://www.schule-tourismus.de/presse/archiv/2014/03/25/ausgaben-fuer-geschaeftsreisen-steigen-enorm (Stand: 22.07.2014)
2 Vgl. Die GBTA prognostiziert das größte jährliche Wachstum von Ausgaben für Geschäftsreisen in Westeuropa seit der weltweiten Rezession, online unter: http://www.presseportal.de/pm/108583/2563088/die-gbta-prognostiziert-das-groesste-jaehrliche-wachstum-von-ausgaben-fuer-geschaeftsreisen-in (Stand: 22.07.2014)
3 Vgl. Schule für Tourismus, online unter: http://www.schule-tourismus.de/presse/archiv/2014/03/25/ausgaben-fuer-geschaeftsreisen-steigen-enorm (Stand: 22.07.2014)
4 Vgl. Manhart, Dr. Klaus: Reisekosten senken im Mittelstand, online unter: http://www.tecchannel.de/software/finanzen/2053568/reisekosten_senken_im_mittelstand/ (Stand: 22.07.2014)
5 Vgl. Geschäftsreisen: Sicherheit und Schnelligkeit haben Priorität, online unter: http://www.drv.de/fachthemen/business-travel/detail/geschaeftsreisen-sicherheit-und-schnelligkeit-haben-prioritaet.html (Stand: 22.07.2014)
6 Vlgl. Geschäftsreisen sorgen für Umsatzplus, online unter: http://www.businesstraveller.de/News-Magazin/Top-News/Geschaeftsreisen-sorgen-fuer-Umsatzplus (Stand: 22.07.2014)